Select Page

Sie sehe mit Sorge, dass der Staat Appetit auf mehr Eingriffe in die Wirtschaft und nationale Abgrenzung bekommen könnte. Die Corona-Krise dürfe nicht zu einer Abkehr von der globalen Arbeitsteilung führen. Das hätte für alle Beteiligten nur Nachteile. Gleichzeitig gab sich die Ökonomin im Gespräch optimistisch, dass der Wirtschaftseinbruch V-förmig verlaufen könnte und schon in diesem Monat eine spürbare Erholung an den Finanzmärkten möglich ist.