Select Page

Als Wert an sich taugt es wenig. Und doch kochen die Gemüter hoch, wenn es um Bargeld geht. Insbesondere in Deutschland, wo es besonders beliebt ist, und insbesondere wenn es um dessen Abschaffung geht – die gerade von Finanzpolitikern gern und regelmäßig ins Gespräch gebracht wird. Zur Begründung wird auf Geldwäsche verwiesen. Kritiker sehen aber auch die deutlich weiter gehenden Kontrolle- und Steuerungsmechanismen von Finanzbehörden, sollte Bargeld durch Buchgeld ersetzt werden. Doch führt im Zeitalter von Digitalisierung und Mobile Banking noch ein Weg an der Virtualisierung des Gelds vorbei? Benjamin Cromme ist dem Mythos Bargeld auf den Grund gegangen.